Ziel
Fotos/Videos (-)
Bewertungen (1)
Karte/Route
Übernachtungen


Hoppenlaufriedhof


Kategorien: Archäologie und Geschichte | Denkmäler

Adresse und Informationen


Rosenbergstraße 7
70174 Stuttgart-Mitte
Deutschland
ilinkAdresse merken, später ausdrucken



Der Hoppenlaufriedhof liegt unweit der Liederhalle und wurde bereits im Jahr 1626 angelegt, womit er zu den ältesten Friedhöfen Stuttgarts gehört. Seit 1976 ist er Teil der schwäbischen Dichterstraße, zu der insgesamt mehr als 70 literarische Museen und Gedenkstätten gehören. Unter anderem haben hier der Verleger Johann Friedrich Cotta und die Schriftsteller Gustav Schwab und Wilhelm Hauff ihre letzte Ruhe gefunden. Seit 1834 gehört zum Areal auch ein jüdischer Friedhof, der älteste seiner Art in Baden-Württemberg.

Bewertungen zu Hoppenlaufriedhof


Gesamtbewertung
s1
 100%

100% der Freizeitstars.de-Leser würde dieses Ziel Freunden und Familie empfehlen
Spaß
s1
 80%

Wissen
s1
 80%


Das Ziel scheint unseren Lesern geeignet für

0-5 Jahre
 
6-11 Jahre
 
12-99 Jahre

 
 




Ähnliche Ziele nach Leserbewertung entdecken

Einen Rang höher
Museen
544/2027
Einen Rang tiefer


Einen Rang höher
Bauwerke
235/654
Einen Rang tiefer


 
Einen Rang höher
Baden-Württemberg
296/722
Einen Rang tiefer



Öffnungszeiten und Preise



Preise und Öffnungszeiten ohne Gewähr.

1 Bewertungen zu Hoppenlaufriedhof


 (1)

 (0)

 (0)

 (0)

 (0)


1 Bewertungen zum Ziel bisher | 3850 Bewertungen insgesamt online | Hier direkt selber bewerten



Schöne Erinneringen
Ich bin jetzt fast 80.
1943 . 44 sind meine Mutter und ich regelmässig von Tübingen nach Stuttgart zu ihrer Mutter gefahren.(Mein Vater war im Krieg) Meine Großmutter wohnte in der Rosenbergstraße 8 genau gegenüber vom Eingang zum Hoppenlaufriedhof. Den Friedhof habe ich in sehr guter Erinnerung. Ich habe da nach den Luftangriffen immer Flacksplitter gesammelt. Die waren teiweise noch warm. Auf der Friedhofseite also in der Rosenbergstraße war noch ein Gebäude in dem Segelflugzeuge gebaut wurden. Wir nannten es "Die Flugschule"
Am oberen Ende des Friedhofes war ein Gebäude der Fa. Bosch. Die Straßenbahn fuhr durch die Rosenbergstraße mir riesen Lärm in der Kurve (Abzweig Hegelstraße) Das Gebäude Rosenbergstraße 8 wurde Ende 1944 von Brandbomben getroffen und ist total ausgebrannt. Meine Großmutter hat alles verloren. Es stand nur noch die Aussenfassade. In der Mitte ein großer Trümmerhaufen. Von den Hausbewohnern haben alle überlebt. (Keiner war im Haus)In dieser Bombennacht wurde Stuttgart zum größten Teil zerstört.

H. Braig

Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Hans Braig, 12.12.2014


Mein Gesamturteil:
s1
 100%




 

Deine Meinung abgeben

Ausflugszielsuche



 
Fotoshow Beispiele

Schloss Ludwigsburg

LEGOLAND® Discovery Centre Duisburg
 Parkübersicht

Bodensee
Bodensee
 Übersicht

 Alle Fotoshows anzeigen
Ziele in der Umgebung

Archäologie und Geschichte
 Linden-Museum Stuttgart
ca. 353m entfernt

Kunstmuseen
 Kunstmuseum Stuttgart
ca. 1,1km entfernt

Kirchen und Klöster
 Stiftskirche Stuttgart
ca. 1,2km entfernt

 Weitere nahe Ziele
Hotels in der Umgebung

Suche Hotels in der Umgebung ...
 Weitere Übernachtungsmöglichkeiten






Dieses Ziel
empfehlen