Home > Magazin > Die schönsten Freizeitparks in Thüringen




Dienstag, den 24.09.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.


Die schönsten Freizeitparks in Thüringen



Thüringen ist vor allem bekannt für seine reizvollen Landschaften - man denke etwa an den Thüringer Wald oder das Eichsfeld - die sich besonders bei Wanderern großer Beliebtheit erfreuen. Kulturinteressierte kommen dagegen am Kyffhäuserdenkmal, auf der Wartburg oder in geschichtsträchtigen Städten wie Eisenach oder Weimar auf ihre Kosten. Darüber hinaus hat der mitteldeutsche Freistaat aber auch einige Freizeitparks zu bieten, die besonders Familien mit kleineren Kindern begeistern werden.

Märchenwald Saalburg © Märchenwald Saalburg
© Märchenwald Saalburg
Der Märchenwald in Saalburg
So beispielsweise der Zwergen-Park Trusetal. Auf einem mehr als 5.000 Quadratmeter großen Gelände haben sich über 2.500 Zwerge aller Art versammelt. Vom normalen Gartenzwerg bis zum Heinzelmännchen sind hier die unterschiedlichsten Zipfelmützen-Träger zu sehen, die der Oberbürgermeister-Gartenzwerg Richard von seinem Kletterfelsen aus immer im Blick behält. Besonders bequem lässt sich der Park mit der Bimmelbahn erkunden, von der aus man den kleinen und großen Zwergen bei ihrem Tagwerk zusehen kann. Natürlich fährt man dabei auch am Zwergenbaum vorbei, auf dem der Zwergen-Nachwuchs in aller Ruhe heranreift. Seit 2004 befindet sich auf dem Gelände des Parks außerdem das Thüringer Gartenzwerg-Museum.

In die Welt der Märchen entführen dagegen der Märchenwald Saalburg und die Sandstein- und Märchenhöhle Walldorf ihre Besucher. In Saalburg können die Gäste nicht nur die liebevoll gestalteten Szenen aus Erzählungen wie "Das Feuerzeug", "Die zertanzten Schuhe" oder "Schneewittchen" ansehen, sondern auch mit einer Bimmelbahn durch den Park fahren. In der Walldorfer Sandsteinhöhle kann man neben den verschiedensten Märchenszenen - unter anderem aus "Die Prinzessin auf der Erbse" - auch Darstellung aus dem Leben der Sandmacher begutachten. Direkt neben der Höhle befindet sich zudem eine Parkanlage mit einer Voliere und einem Tiergehege.

Bergwerksfreunde können aber auch die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten besuchen, zu der neben der eigentlichen Tropfsteinhöhle und dem Erlebnismuseum Grottoneum auch das Feenweltchen gehört. Hierbei handelt es sich um eine zauberhafte Erlebniswelt mit verschiedenen Spiel- und Erzählstationen. Zu den Highlights im Park gehören unter anderem die Fee im Weidendom und das Feenschloss.

Wer mehr Action möchte, ist schließlich auf dem Inselsberg gut aufgehoben. Die 1.000 Meter lange Sommerrodelbahn wartet hier mit zwölf Steilkurven und vier Bögen auf, die jede Menge Fahrspaß garantieren. Auf dem Wie-Flyer kann man dagegen die Anlage von oben betrachten und mit bis zu 40 Stundenkilometern durch die Lüfte sausen. Die ganz Mutigen können sich darüber hinaus am Rennsteig-Fox versuchen, einer rasanten Seilrutsche mit verschiedenen Kletterelementen. Für die jüngsten Besucher schließlich gibt es auch auf dem Inselsberg einen kleinen Märchenwald und einen Abenteuerspielplatz.

Weitere Ausflugsziele in Thüringen findest Du hier.

© freizeitstars/US




Verwandte Artikel





Kommentare

 Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)










Diesen Artikel
empfehlen