Home > Magazin > Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in München

Bavaria und Ruhmeshalle. © hvezd
© hvezd



Dienstag, den 18.02.2014 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Bauwerke und Magazin zu finden.


Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in München



Mit etwa 1,4 Millionen Einwohnern gehört München zu den größten Städten Deutschlands. Die bayerische Landeshauptstadt, die heute vor allem wegen des Oktoberfests - und unter Sportfreunden wegen des Fußballvereins Bayern München - bekannt ist, blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Erstmals 1158 in einer von Kaiser Friedrich I. Barbarossa verfassten Urkunde erwähnt war sie lange Zeit Residenzstadt der Wittelsbacher, war 1919 Sitz der sogenannten Münchner Räterepublik, später Sitz der NSDAP und wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Noch heute kann man - vor allem in der Altstadt - zahlreiche historische Bauten bewundern.

Marienplatz mit Neuem Rathaus und Mariensäule
Zentrum des historischen Stadtkerns ist der Marienplatz, der mit dem Alten und dem Neuen Rathaus, der Mariensäule und dem Rathausturm einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Münchens beherbergt. Imposant ist vor allem der neogotische Bau des Neuen Rathauses, der sich an der Nordseite des Platzes erstreckt. Ein touristischer Anziehungspunkt ist das oberhalb der Rathausbalkons angebrachte Glockenspiel, das zwei- bis dreimal täglich Szenen aus der Stadtgeschichte lebendig werden lässt. In der Weihnachtszeit ist im Innenhof außerdem eine große altbaierische Krippe des Holzbildhauers Reinhold Zellner aufgebaut. Direkt vor dem Rathaus befindet sich die Mariensäule aus dem Jahr 1638, die neben der auf einer Mondsichel stehenden Gottesmutter mit Jesuskind auch vier Putten zeigt, die am Sockel gegen Drachen, Schlangen, Löwen und Basilisken kämpfen. In fast direkter Nachbarschaft zum Marienplatz befindet sich mit der Frauenkirche - oder korrekt: dem Dom zu Unserer Lieben Frau - eines der Wahrzeichen Münchens. Der spätgotische Backsteinbau wurde zwischen 1468 und 1524 errichtet und beherbergt unter anderem den Kentograph Ludwigs des Bayern, der in der Krypta der Kirche beigesetzt wurde.

Schloss und Park Nymphenburg
Schloss Nymphenburg
Im Westen Münchens, im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg, liegt mit Schloss Nymphenburg eine weitere Touristenattraktion. Es wurde zwischen 1664 und 1675 errichtet und diente einst als Sommerresidenz der Wittelsbacher. Heute sind im Schloss verschiedene Museen untergebracht, darunter das Marstallmuseum, das eine der weltweit bedeutendsten Kutschensammlungen beherbergt, das Porzellanmuseum München mit Exponaten der Porzellanmanufaktur Nymphenburg, das Erwin von Kreibig-Museum und das Museum Mensch und Natur. Bekannt ist Schloss Nymphenburg aber auch für seinen weitläufigen Landschaftspark, der durch den Mittelkanal mit der großen Kaskade in einen südlichen und einen nördlichen Bereich unterteilt ist. Im Park befinden sich zahlreiche Bauwerke, darunter die Amalienburg, der Apollontempel, die Madalenenklause, die Pagodenburg und das sogenannte "Dörfchen", dessen fünf Gebäude das Landleben idealisieren und teilweise noch heute bewohnt sind.

Bavaria und Ruhmeshalle. © hvezd
© hvezd
Ruhmeshalle und Bavaria
Näher an der Innenstadt, oberhalb der Theresienwiese, befindet sich die Ruhmeshalle mit der davor stehenden Statue der Bavaria. Die dreiflügelige dorische Säulenhalle des Architekten Leo von Klenze wurde zwischen 1843 und 1853 errichtet und entstand im Auftrag König Ludwigs I. von Bayern, um bedeutende Persönlichkeiten der bayerischen Geschichte zu ehren. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Ruhmeshalle schwer beschädigt, einige der Büsten wurden vollständig zerstört. 1966 beschloss der bayerische Ministerrat nicht nur den Erhalt der Ruhmeshalle als Museum, sondern auch die Möglichkeit, weitere Persönlichkeiten in die Halle aufzunehmen. So können heute hier nicht nur Büsten von Hans Holbein d.Ä., Veit Stoß, Johann Jakob Fugger oder Hans Sachs bewundert werden, sondern auch Abbilder von Bertold Brecht oder Werner Heisenberg.

© freizeitstars/US




Verwandte Artikel





Kommentare

 Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Gärten und Parks
 Englischer Garten München

Archäologie und Geschichte
 Valentin-Karlstadt-Musäum


Erlebnisbäder
 Westbad

Wissenschaft und Technik
 BMW Museum

Kunstmuseen
 Museum Brandhorst

Archäologie und Geschichte
 Bier-und Oktoberfestmuseum

Erlebnisbäder
 Südbad









Diesen Artikel
empfehlen