Home > Magazin > Deutschlands schönste Opernhäuser - Teil 1

 © Silke Winkler
© Silke Winkler



Freitag, den 02.08.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin, Theater und Show und Bauwerke zu finden.


Deutschlands schönste Opernhäuser - Teil 1



Wer nach berühmten Opernhäuser fragt, bekommt zumeist die Scala in Mailand oder die Oper von Sydney als erste Antwort genannt. Doch auch hierzulande gibt es jede Menge schöner Musiktheater, die mit ihren glanzvollen Bühnen und zahlreichen Vorführungen bei Operngängern beliebt sind. Ob barocke Bauten oder moderne Architektur, Deutschlands Opernhäuser sind meist prunkvolle und mitunter geschichtsträchtige Gebäude, die ihren ganz eigenen Charme versprühen. Ganz egal ob einfach nur als schönes Fotomotiv oder zum Besuch einer Aufführung, Deutschlands Opernhäuser lohnen sich jederzeit für einen Abstecher. In Teil eins unser zweiteiligen Reihe geben wir einen Überblick über die schönsten historischen Opernhäuser der Republik.

Historische Vermächtnisse

Semperoper: Blick in den Innenraum samt Logen
Eines der ehrwürdigsten und bekanntesten Opernhäuser steht im historischen Stadtkerm von Dresden. Die Semperoper, die nach ihrem Architekten Gottfried Semper benannt ist, wurde zwischen 1838 und 1841 erbaut und während des Zweiten Weltkrieges zerstört. Der Wiederaufbau des im italienischen Renaissancestil gehaltenen Bauwerks nahm lange Zeit in Anspruch. Bis zum Jahr 1985 mussten die Dresdner auf ihr berühmtes Bauwerk verzichten. Eines der vielleicht beeindruckendsten Opernhäuser steht hierzulande in Bayreuth. Das nach den Plänen von Richard Wagner 1872-75 im Stile der hellenistischen Romantik erbaute Festspielhaus, überzeugt nicht nur durch seine Architektur, sondern vor allem durch eine hervorragende Akustik. Zudem verfügt das Festpielhaus über kein festes Ensemble und wird jedes Jahr nur vom 25. Juli bis 28. August im Rahmen der Bayreuther Festspiele mit Wagner'schen Werken bespielt. Doch wer im oberfränkischen Bayreuth weilt, sollte nicht nur das Opernhaus des großen Komponisten Richard Wagner besuchen, sondern auch das Markgräfliche Opernhaus, das zwischen 1744 und 1748 im Stile des italienischen Spätbarocks errichtet wurde und seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Das Markgräfliche Opernhaus gilt als eines der schönsten Barocktheater Europas. Aufgrund mehrjähriger Sanierungsarbeiten ist das Opernhaus derzeit zwar geschlossen, im Foyerbau gibt es seit Mai 2013 aber ein provisorisches Weltkulturerbezentrum, das Einblicke in die Bauweise und Architektur des Prachtbau gibt.

Obgleich es in der bundesdeutschen Hauptstadt Berlin unter anderem mit der Deutschen Oper Berlin und der Komischen Oper gleich mehrere Opernhäuser gibt, die zu einer Besichtigung lohnen, gehört die Deutsche Staatsoper unter den Linden (auch Lindenoper genannt) wohl zu den bedeutendsten ihrer Art. Das im Jahre 1741 bis 1743 errichtete, klassizistische Bauwerk wird derzeit jedoch umfassend saniert. Die Wiedereröffnung des imposanten Bauwerkes ist für 2015 geplant.

Nationaltheater München: ein Hauch von griechischer Anitke in der Isar-Metropole
Auch die Deutsche Staatsoper in München verfügt gleich über mehrere repräsentative Spielstätten. Neben dem Prinzregententheater und dem Alten Residenztheater steht vor allem das traditionsreiche Nationaltheater am Max-Joseph-Platz, das von 1810 bis 1817 gebaut und zweimal wiedererrichtet wurde, im besonderen Fokus bei Anhängern des Belcanto. Das Gebäude ähnelt von außen einem griechischen Tempel und beherbergt eine der größten Opernbühnen der Welt. Über einen prächtigen Opernbau verfügt auch die mecklenburgische Landeshauptstadt Schwerin. Das Mecklenburgische Staatstheater wurde 1886 am Alten Garten errichtet und stellte seinerzeit einen der fortschrittlichsten Theaterbauten der Welt dar. Weitere historisch bedeutende und renommierte Opernhäuser findet man hierzulande unter anderem mit dem Festspielhaus in Baden-Baden, dem Opernhaus Chemnitz oder etwa mit der 1905 erbauten Oper in Nürnberg.

Natürlich erheben wir an dieser Stelle keinen Anspruch auf Vollständigkeit unserer Liste, denn deutschlandweit finden sich noch weitere imposante Opernbauten und Musiktheater, bei denen nicht nur die Inszenierungen, sondern auch das Ambiente stimmt.

© freizeitstars/SN



Kommentare

 Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)










Diesen Artikel
empfehlen