Home > Magazin > Dein Gardaland Aktivurlaub




Dienstag, den 27.07.2021 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin, Aktiv und Abenteuer und Freizeitparks zu finden.


Dein Gardaland Aktivurlaub



Mal wieder auf der Suche nach einem aufregenden Ausflugsziel für die ganze Familie? Wie wäre es dann mit dem Gardasee? Von gut ausgebauten Wanderwegen über aufregende Freizeitparks bis hin zu tollen Mountainbike Touren: am Gardasee finden sich schier unzählige Möglichkeiten für einen unvergesslichen Aktivurlaub mit der ganzen Familie.

Und wo könnte man diesen Aktivurlaub besser verbringen als im Gardaland, dem größten Freizeitpark Italiens? Worauf Du und Deine Familie sich dabei freuen darf, erfährst Du in diesem Artikel.

Gardaland in Italien
Achterbahn im Gardaland

Das erwartet Dich und Deine Familie beim Aktivurlaub am Gardasee


Im Gardaland erwarten Dich und Deine Familie nicht nur aufregende Attraktionen für Jung und Alt, sondern darüber hinaus in gleich drei Themenhotels auch noch passende Unterkünfte, in denen bereits die Übernachtung zum Erlebnis wird.

Doch auch außerhalb des beliebten Freizeitparks gibt es natürlich so einiges zu erleben - schließlich zählen der Gardasee und seine Umgebung nicht umsonst zu den beliebtesten Urlaubszielen in Italien.

Beliebt ist der Gardasee nicht zuletzt bei Radsport-Fans: denn insgesamt gibt es mehr als 600 Mountainbike Touren am Gardasee in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden zu entdecken. Du weißt, dass die Vorstellung, die rasante Fahrt auf der Sitzbank einer der Achterbahnen im Gardaland gegen den Sattel eines Mountainbikes tauschen zu müssen, bei Deinen Kindern für wenig Begeisterung sorgen wird?

Kein Problem: je nach Alter der Kinder können diese das Gardaland auch auf eigene Faust oder zusammen mit den Großeltern erkunden, während Mama und Papa mit dem Zweirad auf eine Erkundungstour in die nähere Umgebung aufbrechen.

Natürlich gibt es neben herausfordernden Pisten, die selbst für geübte Mountainbiker nur mit viel Anstrengung zu bewältigen sind, auch familienfreundliche Touren, die sich auch mit Kindern ohne größere Mühe bewältigen lassen.

Doch auch abseits vom Gardaland und den vielen Mountainbike Touren bietet der Gardasee genügend Möglichkeiten für einen Aktivurlaub - zum Beispiel die folgenden.

Blick auf den Gardasee

Weitere Ideen für einen Aktivurlaub am Gardasee


Auch wenn die vielen Mountainbike Touren am Gardasee einen tollen Ruf genießen, gibt es natürlich noch einige anderen Ideen, mit denen Du und Deine Familie einen Aktivurlaub gestalten kann.

Wandern

Von kleinen Spaziergängen bis zu mehrtägigen Touren: der Gardasee ist ein wahres Paradies für große und kleine Wanderfreunde. Als beliebtestes Wandergebiet gilt der Monte Baldo. Der Weg hinauf zum 2.000 Meter hohen Gipfel kann natürlich per Seilbahn abgekürzt werden. Auf sich nehmen sollte man den Aufstieg so oder so - denn oben an der Bergstation angekommen genießt man einen unvergleichlichen Ausblick auf den See und die ihn umgebende Landschaft.

Segeln

Als größter See Italiens bietet der Gardasee natürlich auch viele Aktivitäten für Wassersport-Fans - zum Beispiel Segeln. Durch die Windbeständigkeit ist der Gardasee schon seit vielen Jahrzehnten ein beliebtes Segelrevier. Da natürlich die wenigsten Familien mit ihrem eigenen Segelboot verreisen, kann man ein passendes Boot natürlich vor Ort mieten - auf Wunsch auch inklusive Einweisung für Einsteiger.

Surfen

Durch die bereits angesprochenen zuverlässigen Windverhältnisse ist Surfen am Gardasee nicht nur sehr gut möglich - vielmehr gilt der See als einer der beliebtesten Surfspots in Europa. Das gilt vor allem für den nördlichen Teil des Gardasees, wo der See am schmalsten und die umliegenden Berge am steilsten sind. Hier finden sich natürlich auch zahlreiche Verleihstationen für Surfbretter oder Surfschulen, die Surfkurse für Kinder oder Erwachsene anbieten.

© parkscout









-->